Der E.ON Hanse Cup 2012

Rudersport auf Weltniveau, großes Breitensportprogramm und bunte Hafenmeile

E.ON Hanse CupVom 28. bis zum 30. September 2012 erwartet Schleswig‐Holstein die internationale Ruder- Elite: Zum zwölften Mal startet der E.ON Hanse Cup auf dem Nord‐Ostsee‐Kanal in und um Rendsburg. Internationale Spitzenteams zeigen wieder, wer die Nase vorn hat. Nur wenige Wochen nach den Olympischen Spielen in London trifft sich die Weltelite des Rudersports zum finalen Kräftevergleich der Saison beim längsten und härtesten Ruderrennen der Welt.

„Wir haben auch in diesem Jahr ein ganz besonderes Ruderspektakel mit einzigartigen Inhalten vorbereitet“, so die Veranstalter Wolfgang Berndt, Florian Berndt, Jochen von Allwörden und Olaf Walter. Der Deutschland-Achter als Goldmedaillengewinner bei Olympia 2012 will im Wettkampf mit den National-Achtern aus Großbritannien, Australien und Polen den Pokal beim E.ON Hanse Cup verteidigen.

„Wir sind sehr stolz darauf, mit den teilnehmenden Achtern erneut die Top‐Mannschaften der Welt in Rendsburg präsentieren zu können“, so die sportlichen Koordinatoren Wolfgang und Florian Berndt. „Es wird wieder äußerst spannende Wettkämpfe für die rund 100.000 Zuschauer geben.“ Alle teilnehmenden Nationen hatten sich im Männer-Achter für einen der acht Startplätze bei den Olympischen Sommerspielen 2012 qualifiziert.
Direkt nach dem Gewinn der Europameisterschaften im italienischen Varese sagte nun Ryszard Stadniuk, Präsident des Polnischen Ruderverbandes die erstmalige Teilnahme am E.ON Hanse Cup 2012 zu. Das sympathische Team aus Polen komplettiert damit das Starterfeld in Rendsburg.

Neben dem Auftritt der weltbesten Ruderer gibt es in diesem Jahr ein buntes Breitensportprogramm mit vielen Neuheiten, eine Hafenmeile mit besonderen Attraktionen für Kinder sowie ein vielseitiges Bühnen‐Programm vom Norddeutschen Rundfunk. Die Schirmherrschaft für den E.ON Hanse Cup hat der Ministerpräsident des Landes Schleswig- Holstein, Torsten Albig übernommen.

Den Internationalen Achtern wird drei Tage lang alles abverlangt – beim Stadtwerke-Ergo- Cup mit einem neuen spannenden Wettkampfmodus am Freitag, beim Sprint-Cup am Samstag und beim großen Finale auf der Marathon-Strecke am Sonntag. Das härteste Langstreckenrennen der Welt mit einer Gesamtlänge von 12,7 Kilometer von Breiholz bis zur Rendsburger Eisenbahnhochbrücke ist der absolute Höhepunkt und die größte Herausforderung des E.ON Hanse Cup Wochenendes. Spitzensport auf international hohem Niveau zum Anfassen ist garantiert.

Außerdem finden wieder Wettkämpfe mit zahlreichen Amateur- und Freizeitsportlern im Kreishafen statt z. B. bei Ergometer-Wettbewerben und dem chuler-Achter-Cup. Neu in diesem Jahr: Der Sparkasse Mittelholstein-Ergo-Cup der Unternehmen sowie der Rendsburger Drachenboot-Schaukampf, eine Vorführung der lokalen Drachenbootvereine, die sich regelmäßigen im Training befinden.

„Die Mischung aus pitzensport, Breitensport und Mitmachsportmöglichkeiten prägt den E.ON Hanse Cup und macht den besonderen Charakter der Veranstaltung aus“, so Wolfgang Berndt.

Erstmals überträgt die ARD aus Rendsburg

Der NDR ist wieder live dabei, wenn die Internationalen Achter beim Ruder-Marathon an den Start gehen. Am Sonntag, 30. September, überträgt erstmals die ARD von 15:30 Uhr bis 16:10 Uhr im Rahmen des ARD Sportsonntags das Rudersportereignis mit 16 Kameras. Das „Schleswig‐Holstein Magazin“ berichtet im NDR Fernsehen von Freitag, 28. September, bis Sonntag, 30. September, täglich um 19:30 Uhr über die Regatten und das Treiben im Rendsburger Kreishafen. Auch im Hörfunkprogramm der NDR 1 Welle Nord dreht sich das ganze Wochenende alles rund um den E.ON Hanse Cup und das Thema Rudern.

Tolles Musikprogramm auf der großen NDR-Bühne

Beim größten Rudersportfest in Deutschland gibt es ein Unterhaltungsprogramm, das keine Wünsche offen lässt: Auf der gro en DR Buhne unterhalb der Rendsburger Eisenbahnhochbrücke treten u. a. Stars wie die Hermes House Band und Stereolove auf und sorgen für beste Partystimmung.

Bunte Hafenmeile sorgt für Unterhaltung und Spaß

„Auch in diesem Jahr bieten wir attraktive Angebote für Kinder und Jugendliche. So werden im „Erlebnis‐ und Fun‐Park – Integration durch port“ von der Stadt Rendsburg aus dem Freizeitprogramm für Kinder und Jugendliche und dem Landessportverband viele Mitmachmöglichkeiten angeboten“, erklärt Olaf Walter.

Renommiertes Sportfest hat große Partner

„Ohne die hervorragende nterstutzung unseres Titelsponsors E.ON Hanse und der weiteren Partner sowie Medienpartner ist eine Realisierung dieser Veranstaltung nicht denkbar“, erklären die Veranstalter. „Wir danken daher unserem Titelsponsor E.ON Hanse für das hervorragende Engagement. Außerdem bedanken wir uns bei unserem Premiumpartner der Dithmarscher Brauerei. Und natürlich freuen wir uns über das partnerschaftliche Engagement der Stadtwerke Rendsburg und die Unterstützung vor Ort. Mit dem Hobby Wohnwagenwerk, dem Engagement der Wirtschaftsförderungsgesellschaft des Kreises Rendsburg-Eckernförde und der Stadt Rendsburg wird die regionale Verankerung dokumentiert. Weiter möchten wir den Partnern Kath Gruppe (VW Shuttle-Service) sowie der Sparkasse Mittelholstein AG danken. Unterstützt wird die Veranstaltung außerdem durch unsere Partner ColorLine, den Textilpartner Hummel, Wittenseer Quelle, DB Schenker, Ahlmann-Zerssen und die Sani GmbH, die für die mobilen Sanitärsysteme im Kreishafengebiet sorgt.“

Mit der Sporthilfe Deutschland Tour „Dein Name für Deutschland“ kommt die Stiftung Deutsche Sporthilfe mit Ihrem Showtruck ebenfalls nach Rendsburg.

Die Partner des E.ON Hanse Cups präsentieren sich auf dem Veranstaltungsgelände und laden die Besucher zu attraktiven Mitmach-Aktionen für die ganze Familie ein.

„Ohne die Medienpartner Schleswig-Holsteinischer Zeitungsverlag und Norddeutscher Rundfunk, die von Anfang an ebenfalls die Idee und die Besonderheit der Veranstaltung unterstützt haben, ist eine Veranstaltung mit weit über die Region ausstrahlender Wirkung nicht zu machen“, so Berndt. Der Schleswig-Holsteinische Zeitungsverlag berichtet wieder in all seinen Ausgaben in Schleswig-Holstein überregional.
„Wir sind außerdem sehr dankbar, dass die Wasser- und Schifffahrtsämter Kiel-Holtenau und Brunsbüttel wieder mit einer herausragenden Koordinierungsleistung und Schiffslenkung den E.ON Hanse Cup möglich machen“, bedankt sich Berndt. „Die Unterstützung des Kreishafens und insbesondere der Kreishafenbetriebe, die die Lagerflächen und den Hafen freigeben, machen diese außerordentliche Sportveranstaltung erst denkbar.“

Volles Programm an allen Veranstaltungstagen

Am Freitag, den 28.09.2012 findet direkt im Anschluss an die Eröffnung mit E.ON Hanse Vorstand Hans-Jakob Tiessen um ca. 19:30 Uhr der Stadtwerke Ergo-Cup der Internationalen Achter mit einem neuen spannenden Wettkampfmodus statt. Alle teilnehmenden Mannschaften werden dabei zuschauerwirksam auf die virtuelle 250-Meter Staffelstrecke gehen und die Bühne zum Beben bringen.

Am Sonnabend, den 29.09.2012 gehört der Kreishafen zunächst voll und ganz den Freizeitsportlern. Beim 11. Drachenboot Fun-Cup werden sie ab 10.00 Uhr zum Paddel greifen. Noch sind Startplätze frei – die Ausschreibungsunterlagen können unter www.eonhansecup.de heruntergeladen werden. Als neuer Wettbewerb wird in Zusammenarbeit mit der Sparkasse Mittelholstein AG der Ergo-Cup der Unternehmen um 15.30 Uhr ausgetragen. Danach schlagen wir eine Brücke ans andere Ende der Welt – nach Polynesien. Vorgestellt wird Stand-Up-Paddling – eine neue Funsportart, bei der der Sportler auf einer Art Surfbrett steht und mit einem Stechpaddel Vortrieb zur Fortbewegung erzeugt. Natürlich darf der Gig-Achter-Cup, bei dem der Rudersport als Breitensport in den Vordergrund gestellt wird und Vereins- und Freizeitmannschaften auch mit ungeübten Sportlern teilnehmen können, nicht fehlen. Um ca. 18:00 Uhr bringen die Sprintrennen der Internationalen Achter das Kreishafenbecken zum Brodeln.

Am Sonntag, den 30.09.12 geht es um 11.00 Uhr mit einem Rudergottesdienst auf der Bühne los, bevor um 11.30 Uhr Schüler-Achter aus ganz Schleswig-Holstein ihr Können im Kreishafen unter Beweis stellen. Ab ca. 12:15 Uhr bebt wieder die Bühne beim Ergo-Cup der Sparkasse Mittelholstein AG. In verschiedenen Wettbewerben für Azubis, Schüler, Jugendfeuerwehren und „Jedermann“ kann in Mannschaften mit jeweils 8 Ruderern gegeneinander angetreten werden. Um ca. 13:00 Uhr findet der WFG Drachenboot VIP-Cup im Kreishafen statt.

Der Höhepunkt des Veranstaltungswochenendes startet dann ab ca. 15:00 Uhr. Dann liegen die Ruder-Achter am Start zum 12. E.ON Hanse Cup, dem längsten und härtesten Ruderrennen der Welt über 12,7 Kilometer von Breiholz bis zur Rendsburger Eisenbahnhochbrücke. Im Nachgang wird das Lufttransportgeschwader 63 aus Hohn Fallschirmspringer mit den Nationalflaggen der teilnehmenden Nationen über dem Kreishafengelände absetzen.

Als besonderen Höhepunkt wird es ein Gig-Achterrennen mit hochrangigen Landespolitikern aus Schleswig-Holstein gegen ein Boot der Medien aus dem nördlichsten Bundesland geben – der Startschuss hierfür erfolgt um 17:00 Uhr.

Ab ca. 18:00 Uhr erfolgen dann die Siegerehrungen aller Wettbewerbe auf der NDR-Bühne. Ministerpräsident Torsten Albig wird den siegreichen Achter ehren.

Die teilnehmenden internationalen Achter 2012
  1. Australien (Rowing Australia) – zum zweiten Mal zu Gast am Nord-Ostsee-Kanal. Die Mannschaft aus Down-Under gewann bei der Weltmeisterschaft 2010 die Bronzemedaille, wurde 2011 Vierter und war 2012 im Olympischen Finale.
  2. Großbritannien (GB Rowing Team) – Der britische Achter sicherte sich in einem hochklassigen Rennen den dritten Platz bei den Olympischen Spielen 2012 in London.
  3. Deutschland-Achter (Deutscher Ruderverband) – als Weltmeister 2009, 2010 und 2011 sowie Olympiasieger 2012 (ungeschlagen auf der 2.000-Meter-Strecke seit Peking 2008 ) mit Bundestrainer Ralf Holtmeyer.
  4. Polen (Polski Związek Towarzystw Wioślarskich) – als frischgebackener Europameister 2012. Nach der Teilnahme an den Olympischen Spielen in London sicherte sich das Team im italienischen Varese am 16.09.2012 den Europameistertitel im Männer-Achter.
Presseinformation: E.ON Hanse Cup 2012 (pdf, 274 kB)
  • Veröffentlicht in: News

Schreibe einen Kommentar