Deutschlandachter Vize-Weltmeister

Bei den Weltmeisterschaften 2014 in Amsterdam konnte der DRV acht Medaillen gewinnen und den dritten Rang in der Gesamtwertung gemeinsam mit Australien belegen. Am letzten Wettkampftag gewann der Deutschlandachter die Silbermedaille.

Vize-Weltmeister - Deutschlandachter/Männer-Achter mit Steuermann: Maximilian Planer, Malte Jakschik, Andreas Kuffner, Felix Drahotta, Richard Schmidt, Eric Johannesen, Maximilian Reinelt, Felix Wimberger, Stm: Martin Sauer - Weltmeisterschaften 2014, Foto: Oliver Quickert, www.rudern.de

Vize-Weltmeister – Deutschlandachter/Männer-Achter mit Steuermann: Maximilian Planer, Malte Jakschik, Andreas Kuffner, Felix Drahotta, Richard Schmidt, Eric Johannesen, Maximilian Reinelt, Felix Wimberger, Stm: Martin Sauer – Weltmeisterschaften 2014, Foto: Oliver Quickert, www.rudern.de

Der deutsche Männer-Achter mit Felix Wimberger, Maximilian Reinelt, Eric Johannesen, Richard Schmidt, Felix Drahotta, Andreas Kuffner, Malte Jakschik, Max Planer und Steuermann Martin Sauer hat die Silbermedaille gewonnen. Der deutsche Achter lag zwar nach 500 Metern noch knapp in Führung, konnte sich aber nicht entschieden von den Hauptgegnern aus Großbritannien und Polen absetzen. Bei der 1000-Meter-Marke lag bereits das britische Boot an der Spitze, dicht gefolgt von Polen und Deutschland. Immer wieder versuchte das deutsche Team, an den Briten vorbeizuziehen. Dieses gelang nicht, wenngleich das Team aus Polen noch überholt werden konnte. Im Ziel Großbritannien vor Deutschland, Polen, den USA, Frankreich und Russland.

  1. Großbritannien 05:24.110
  2. Deutschland 05:24.770
  3. Polen 05:26.900
  4. USA 05:29.180
  5. Frankreich 05:31.610
  6. Russland 05:34.930

Quelle: Deutscher Ruderverband, www.rudern.de

  • Veröffentlicht in: News

Schreibe einen Kommentar