Presseinformation: E.ON Hanse Cup 2014

Der E.ON Hanse Cup 2014: Rudern, Triathlon und Drachenbootrennen – neue Angebote und Wettbewerbe laden zum Mitmachen ein

Rendsburg, 12. bis 14. September 2014

Der 14. E.ON Hanse Cup steht unter dem Motto: Mehr Angebote zum Mitmachen denn je. Die Vielfalt an Sportwettbewerben wird in 2014 für Aktive und für Zuschauer erneut erweitert.

Erstmals wird es in diesem Jahr den Wettbewerb 50er-Feuerdrachen-Cup geben, bei dem 10 freiwillige Feuerwehren nördlich des Nord-Ostsee-Kanals gegen 10 freiwillige Feuerwehren südlich des Nord-Ostsee-Kanals antreten. Der Landesfeuerwehrverband und die Veranstalter des E.ON Hanse Cups wollen diesen Wettbewerb künftig als festen Bestandteil des Cups etablieren. Ab sofort können Anmeldungen unter Telefon 04331 146303 oder w.berndt@canal-cup.com erfolgen. Nähere Infos dazu auch auf www.eonhansecup.de oder www.lfv-sh.de. Nach der Reihenfolge der Meldungen werden jeweils 10 Feuerwehren aus Nord und Süd an den Start gehen.

Um ein starkes Zeichen zu Gunsten der ehrenamtlichen Feuerwehren zu setzen, stellt E.ON Hanse Preis- und Startgelder in Höhe von insgesamt 5.000,00 € zur Verfügung. Unter dem Motto „Gewinne für Deine Freiwillige Feuerwehr“ erhalten die ersten 20 gemeldeten Teams ein Startgeld von je 200,00 € und treten am Sa., 13.09.14, ab ca. 16:00 Uhr zunächst in 10er-Drachenbooten gegeneinander an. Dabei werden die je 5 stärksten Teams nördlich und südlich des Kanals ermittelt. Die besten Teams treffen dann bei den Finalläufen in zwei 50er-Drachebooten aufeinander.

Die 50er-Drachenboote werden das Highlight dieses Wettbewerbes sein. In Europa gibt es insgesamt zwei dieser Boote. Hier entscheidet sich, welche Freiwillige Feuerwehr die Nase vorn haben wird – Boot Nord oder Boot Süd? Die fünf Wehren aus dem Siegerboot erhalten neben dem Startgeld eine zusätzliche Prämie von je 200,00 € für die Wehrkasse.

Außerdem wird auch in diesem Jahr der beliebte Drachenboot-Fun-Cup ausgetragen. Anmeldungen werden unter Telefon 04331 146303 oder per E-Mail an w.berndt@canal-cup.com entgegengenommen. Neu in diesem Jahr ist, dass auch kleinere Teams gegeneinander antreten können. Dafür kommen 10er-Drachenboote zum Einsatz.

Der zweite, neue Wettbewerb ist der SparkassenCanalTriathlon. Der TSV Vineta Audorf und die Veranstalter des E.ON Hanse Cups lassen den beliebten Dörpseetriathlon im Rahmen des E.ON Hanse Cups stattfinden. Die Sparkasse Mittelholstein ist Namenspartner dieses neuen Wettbewerbs für Jedermann, der ebenfalls fester Bestandteil des E.ON Hanse Cup-Wochenendes werden soll.

Bis zu 200 Teilnehmer werden sich am Samstag, 13.09.14, ab ca. 13:00 Uhr zunächst auf die 500m lange Wasserstrecke im Rendsburger Kreishafen begeben. Vor einer einzigartigen Kulisse und begeisterten Zuschauern wird erstmals ein Triathlon auf dem Nord-Ostsee-Kanal ausgetragen. Ein großer Dank gilt hier der Wasser- und Schifffahrtsverwaltung, die durch ihre Kooperationsbereitschaft diesen Wettkampf ermöglichen.

Nach dem Schwimmen geht es auf die 25km lange Radstrecke, die entlang des Kanalufers Richtung Breiholz und zurück führt. Schließlich folgen 5km Laufen – wiederum teilweise am Kanalufer entlang. Die Wechselzone wird an prominenter Stelle im Kreishafen vor der großen NDR-Bühne eingerichtet, so dass die Zuschauer die Athleten hautnah erleben können. Anmeldungen sind unter www.triathlon-doerpsee.de möglich.

Kontakt

Canal-Cup Projekt GmbH

Wolfgang Berndt
Sportliche Leitung
Mobil: 0172 8402455
w.berndt@canal-cup.com
Florian Berndt
Geschäftsführer
Mobil: 0178 8878147
f.berndt@canal-cup.com
Olaf Walter
Event
Mobil: 0171 5277063
o.walter@canal-cup.com
Presseinformation: E.ON Hanse Cup 2014 (pdf, 406kB)

Schreibe einen Kommentar